Die Hinrunde 2019/20 neigt sich dem Ende zu, aber ein Spieltag sowie ein paar Nachholspiele stehen vor Weihnachten noch auf dem Programm. Die Übersicht:

SV Menne - 1. Herren: Unsere Erste will am Samstag auch die letzte Partie gewinnen und die perfekte Hinrunde mit 22:0 Punkten spielen.

Lippstadt III - 1. Jungen: Die Jugend kann mit einem Sieg eine super Hinrunde auf Platz 2 abschließen. Zum Saisonende würde dieser Platz die Qualifikation für das Finale der NRW-Liga-Besten bedeuten. Auf geht’s!

2. Herren - ESV Bielefeld: In der Landesliga hat man nochmals die Möglichkeit einen Sieg einzufahren und die Ausgangssituation für die Rückrunde zu verbessern. Es geht um den letzten Nichtabsteigsplatz oder die Relegation.

3. Herren - Bentrup: Eine Pflichtaufgabe für den Tabellenführer. Nächste Woche folgt noch das Nachholspiel gegen Aufsteiger Etteln. Die Dritte will die Herbstmeisterschaft!

Heide Paderborn - 4. Herren: 2:9. In der Kreisliga ist die Hinrunde bereits beendet. TuRa IV ist Zweiter mit nur 2 Punkten Rückstand auf Grün-Weiß. Die Überraschung der Saison bis jetzt!

5. Herren - Bad Wünnenberg II: In der 1. Kreisklasse hat die Fünfte noch theoretische Chancen auf die Aufstiegsrunde nach Weihnachten. Dazu muss am Freitag gegen BaWü und gegen Heide nächste Woche gewonnen werden, zudem müsste BaWü nächste Woche gegen Heide patzen.

FC Stukenbrock - 6. Herren: Die Sechste hat mit Stukenbrock am Freitag und TTC Paderborn am Montag noch zwei schwierige Spiele vor sich. Die Abstiegsrunde der 1. KK ist aber unvermeidbar.

7. Herren - DJK Delbrück II: Für unsere Siebte geht es zum Hinrundenfinale darum, noch ein paar Zähler zu sammeln und die Runde im sicheren Mittelfeld abzuschließen. Nächste Woche stehen sogar noch zwei Spiele gegen Altenbeken und Heide III an. Viel Programm noch im Advent

Im Kreisligaduell Zweiter gegen Dritter hat unsere Vierte gegen Alfen II mit 9:3 die Oberhand behalten. Nun hat man in der Tabelle bereits fünf Punkte Vorsprung auf Alfen und gute Chancen zum Saisonende mindestens die Aufstiegsrelegation zum Bezirk zu erreichen.

In der 1. Kreisklasse lief es diese Woche für unsere Fünfte und Sechste leider nicht so rund. TuRa V unterlag Geseke äußert knapp mit 9:7 und findet sich nun auf Platz 3 der Tabelle wieder. Für die Rückrunde "droht" nun die etwas bedeutungslose Platzierungsstaffel, in welcher es weder um Aufstieg noch um Abstieg geht.

Für die Sechste wäre diese Staffel sehr willkommen, aber nach der letzten 9:7 Niederlage gegen Stukenbrock ist damit zu rechnen, dass man in der Abstiegsrunde landet. Aktuell ist man leider Letzter mit nur 2 Punkten.

In der 2. Kreisklasse konnte auch TuRa VII diese Woche nicht gewinnen. Gegen Schloß Neuhaus IV verlor man mit 9:5. Die Siebte orientiert sich damit auch im letzten Tabellendrittel, allerdings ist noch nicht klar, ob es in der Staffel der 6er Mannschaften in der 2. Kreisklasse überhaupt einen Absteiger geben wird.

Die Spiele vom Wochenende

Freitag: TuRa IV muss Federn lassen. Gegen den TTV Hövelhof gab es die erste Saisonniederlage mit 9:7, sodass man nun zwei Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Grün Weiß und drei Punkte Vorsprung auf Alfen II auf Platz drei.

Samstag: Die Erste siegt weiter. Gegen Lippstadt hieß es am Ende 9:5 sodass die weiße Weste und die Tabellenführung weiter Bestand hat. Nächste Woche dann das Spitzenspiel gegen Bardüttingdorf.

Die Zweite verliert 9:5 gegen den Spitzenreiter aus Mennighüffen. Etwas unglücklich, da Thomas Maiwald in der Ersten aushalf und man mit 5:3 sogar vorn lag. Es folgten dann aber drei verlorene Fünfsätzer in Folge und die Gäste spielten ihre Klasse aus. Schade!

In der Bezirksklasse hat die Dritte 9:5 gegen Bergheim gewonnen. Sie bleibt Tabellenführer und reist nächste Woche zum Tabellenzweiten aus Lemgo. Ein weiteres Spitzenspiel.

Unsere vierte Mannschaft spielt als Aufsteiger in der Kreisliga weiter oben mit. Die Nachholspiele in den Herbstferien gewann man mit 9:2 gegen Salzkotten und mit 9:4 gegen Herbram. Auch das aktuelle Spiel konnte auswärts beim Tabellendritten aus Sande überzeugend mit 9:3 gewonnen werden.


TuRa IV ist als Aufsteiger aktuell Zweiter in der Kreisliga. Zudem stellt man die im Schnitt jüngste Herren-Mannschaft der TuRa.
Von links: Martin Pietrek, Daniel Perniok, Jonas Lohmann, Patrick Brol, Minh Nguyen, Tim Niewiarra

Weiterhin ungeschlagen mit 12:2 Zählern ist man punktgleich mit dem Tabellenführer aus Grün-Weiß auf Platz 2 der Tabelle zu finden. Für den Rest der Hinrunde warten mit Geseke und Alfen aber noch der aktuelle Tabellenvierte und Tabellendritte auf die Vierte. Zudem spielt man noch gegen Hövelhof und Heide Paderborn. 

Auch in den Herbstferien sind TuRaner Mannschaften am Tisch zu finden. Insgesamt vier Nachholspiele aus dem ersten Saisonviertel stehen auf dem Programm. 

 
Die Fünfte ist noch ohne Niederlage in der 1. Kreisklasse. Von links: Marcel Nachtigall, Zein Dowe, Thomas Heinemann, Michael Schäfer, Sven Schulz, Ole Brockmeyer

Die Dritte möchte am kommenden Samstag gegen Alfen in der Bezirksklasse weiter ungeschlagen bleiben. Das Derby der beiden Mannschaften aus dem Kreis Paderborn startet um 15:00 in Alfen.

TuRa IV hat in der Kreisliga gleich zwei Spiele nachzuholen. Am morgigen Freitag spielen sie zu Hause gegen Salzkotten und in der Folgewoche gegen Herbram. Auch die Vierte ist noch ungeschlagen und hat in beiden Spielen die Chance, dies auch zu bleiben. 

In der 1. Kreisklasse steht nächste Woche Freitag für die Fünfte das erste von zwei aufeinanderfolgenden Spielen gegen Benhausen an. TuRa V möchte weiter auf einem der oberen beiden Tabellenplätzen bleiben, um in der Rückserie um den Aufstieg in die Kreisliga spielen zu können. 

   

Corona-Informationen  

Die Saison ist nach dem Beschluss des WTTV bis zum 31.12.2020 unterbrochen.
Sie wird in der Rückrunde mit den Begegnungen fortgesetzt, zu denen in der Hinrunde noch kein Hinspiel stattgefunden hat.

Aufgrund des Coronavirus (COVID-19) ist das Training vom 02.11 bis zum 31.12 ausgesetzt.

 

   

Unterstützer  

Bremer

Dr. Dicht

Zahnarzt Reinstädler

   
© TuRa Elsen 1894/1911 e. V.