Kreisebene

Kreisebene

  • 1. Kreisklasse: Die Fünfte will eine Serie starten

    In der 1. Kreisklasse sind diesen Freitag wieder die beiden Mannschaften aus Staffel 1 aktiv. Unsere Fünfte und Siebte bestreiten ihre Heimspiele gegen Delbrück bzw. Grün-Weiß III.

    Dabei will vor allem TuRa V, welche mit zwei Saisonsiegen und 17:5 Punkten an der Tabellenspitze steht, ungeschlagen bleiben. Würde man zudem auch das Duell gegen TuRa VII, welches für kommenden Montag angesetzt ist, gewinnen, so hätte man mit vier Siegen in Folge einen sehr erfolgreichen Saisonstart hingelegt. Dies will unsere Siebte natürlich verhindern und setzt dabei auf die besondere Dynamik, welche ein solches vereinsinternes Meisterschaftsspiel entwicklen kann.

    In der Parallelstaffel hat unsere Sechste bis zum 18. September spielfrei. Sie gewann letzte Woche ihr Auftaktspiel gegen Heide III souverän mit 9:3. 

  • Auch in den Herbstferien wird gespielt

    Auch in den Herbstferien sind TuRaner Mannschaften am Tisch zu finden. Insgesamt vier Nachholspiele aus dem ersten Saisonviertel stehen auf dem Programm. 

     
    Die Fünfte ist noch ohne Niederlage in der 1. Kreisklasse. Von links: Marcel Nachtigall, Zein Dowe, Thomas Heinemann, Michael Schäfer, Sven Schulz, Ole Brockmeyer

    Die Dritte möchte am kommenden Samstag gegen Alfen in der Bezirksklasse weiter ungeschlagen bleiben. Das Derby der beiden Mannschaften aus dem Kreis Paderborn startet um 15:00 in Alfen.

    TuRa IV hat in der Kreisliga gleich zwei Spiele nachzuholen. Am morgigen Freitag spielen sie zu Hause gegen Salzkotten und in der Folgewoche gegen Herbram. Auch die Vierte ist noch ungeschlagen und hat in beiden Spielen die Chance, dies auch zu bleiben. 

    In der 1. Kreisklasse steht nächste Woche Freitag für die Fünfte das erste von zwei aufeinanderfolgenden Spielen gegen Benhausen an. TuRa V möchte weiter auf einem der oberen beiden Tabellenplätzen bleiben, um in der Rückserie um den Aufstieg in die Kreisliga spielen zu können. 

  • Der letzte Spieltag im Jahr 2019

    Die Hinrunde 2019/20 neigt sich dem Ende zu, aber ein Spieltag sowie ein paar Nachholspiele stehen vor Weihnachten noch auf dem Programm. Die Übersicht:

    SV Menne - 1. Herren: Unsere Erste will am Samstag auch die letzte Partie gewinnen und die perfekte Hinrunde mit 22:0 Punkten spielen.

    Lippstadt III - 1. Jungen: Die Jugend kann mit einem Sieg eine super Hinrunde auf Platz 2 abschließen. Zum Saisonende würde dieser Platz die Qualifikation für das Finale der NRW-Liga-Besten bedeuten. Auf geht’s!

    2. Herren - ESV Bielefeld: In der Landesliga hat man nochmals die Möglichkeit einen Sieg einzufahren und die Ausgangssituation für die Rückrunde zu verbessern. Es geht um den letzten Nichtabsteigsplatz oder die Relegation.

    3. Herren - Bentrup: Eine Pflichtaufgabe für den Tabellenführer. Nächste Woche folgt noch das Nachholspiel gegen Aufsteiger Etteln. Die Dritte will die Herbstmeisterschaft!

    Heide Paderborn - 4. Herren: 2:9. In der Kreisliga ist die Hinrunde bereits beendet. TuRa IV ist Zweiter mit nur 2 Punkten Rückstand auf Grün-Weiß. Die Überraschung der Saison bis jetzt!

    5. Herren - Bad Wünnenberg II: In der 1. Kreisklasse hat die Fünfte noch theoretische Chancen auf die Aufstiegsrunde nach Weihnachten. Dazu muss am Freitag gegen BaWü und gegen Heide nächste Woche gewonnen werden, zudem müsste BaWü nächste Woche gegen Heide patzen.

    FC Stukenbrock - 6. Herren: Die Sechste hat mit Stukenbrock am Freitag und TTC Paderborn am Montag noch zwei schwierige Spiele vor sich. Die Abstiegsrunde der 1. KK ist aber unvermeidbar.

    7. Herren - DJK Delbrück II: Für unsere Siebte geht es zum Hinrundenfinale darum, noch ein paar Zähler zu sammeln und die Runde im sicheren Mittelfeld abzuschließen. Nächste Woche stehen sogar noch zwei Spiele gegen Altenbeken und Heide III an. Viel Programm noch im Advent

  • Die Fünfte bleibt Tabellenführer in der Kreisklasse

    In der 1. Kreisklasse bleibt die Fünfte Tabellenführer mit 8:2 Punkten. Sie gewann am Freitag in Benhausen mit 8:4. In der gleichen Staffel verlor TuRa VII 9:3 gegen Delbrück und hat nun Platz 10 in der Tabelle inne.

    In der anderen Staffel der 1. Kreisklasse spielte die Sechste 6:6 gegen Neuhaus, wobei jeder Spieler genau einen Punkt beisteuerte.

  • Die Hinrunde der Saison 2019/20 ist beendet

    Die Hinrunde der Saison 2019/20 ist beendet und mit der 1. und 3. Herren konnten gleich zwei Mannschaften die Herbstmeisterschaft in ihrer Liga feiern. Auch die 1. Jungen und die 4. Herren spielt oben mit. Für die TuRa II in der Landesliga und TuRa VI in der 1. Kreisklasse wird es in der Rückrunde, wie auch im letzten Jahr, um den Klassenerhalt gehen. Unsere Fünfte und Siebte halten sich solide im Mittelfeld, mit wenig Sorgen nach unten aber auch keinen Ambitionen nach oben. In der Galerie unten findet ihr die Rückschau für unsere sieben Herren.

    Herren

    Verbandsliga 1 Platz 1 - 22:0 Punkte

    Für unsere 1. Herren hätte die Hinrunde in der Verbandsliga nicht besser laufen können: 11 Siege und 22:0 Punkte bedeuten die Tabellenführung und beste Aussichten auf den Aufstieg in die NRW-Liga zum Sasisonende. Der ärgste Konkurrent TuS Bardüttingdorf wurde in Elsen mit 9:4 besiegt, sodass für die Rückrunde schon einiges schief laufen müsste, dass die Tabellenführung wieder abgegeben wird. Auch die Bilanzen lesen sich wie die eines künftigen Aufsteigers: Benedikt Lüke (17:3) und Thorsten Ahlemeyer (10:9) verloren zusammen kein einziges Doppel (11:0). Auch die Neuzugänge Christian Steege (11:2) und Julian Ahlemeyer (11:1) sowie Maximilian Schwerdt (13:1) und Christopher Lüke (10:3) legten Top-Bilanzen auf.

    Herren II

    Landesliga 1 Platz 8 - 8:14 Punkte

    Unsere Zweite hat in der Landesliga die erwartet schwere Hinrunde hinter sich.  Nur vier Siege bei sieben Niederlagen bedeuten aktuell Platz 8. Besonders bitter scheint im Rückblick die 9:7 Heimpleite gegen den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf TTC Paderborn zu sein. Aber auch in anderen Spielen hat die Zweite das Potential erkennen lassen, um in der Rückrunde das ein oder andere Pünktchen mehr holen zu können. Das Saisonziel bleibt Tabellenplatz 7, mit welchem man die Abstiegsrelegation zum Sasionende vermeiden würde. Die Zweite ist auf diesem Gebiet zwar bereits aus dem letzten Jahr erprobt, will es aber nicht wieder darauf ankommen lassen.

    Herren III

    Bezirksklasse 3 Platz 1 - 17:1 Punkte

    In der Bezirksklasse konnte die Dritte etwas überraschend die Herbstmeisterschaft feiern. Das Ziel für die Saison war zwar definitiv oben mitzuspielen, dass man aber die Konkurrenz aus Lemgo (Platz 2) und Brakel (Platz 3) jeweils auswärts mit 9:7 schlagen konnte und somit ohne Niederlage dasteht, war nicht unbedingt zu erwarten. Beide Konkurrenten haben bereits für die Rückrunde Verstärkung für das obere Paarkreuz angekündigt, sodass die Verteidigung der Tabellenführung bis zum Saisonende keine leichte Aufgabe wird. In dieser Hinrunde taten sich bei uns vor allem Simon Nachtigall (12:6) und Dominik Lüke (10:1) in den Einzelbilanzen hervor. Auch das Doppel Nachtigall/Struck steht mit 9:0 Spielen noch ohne Niederlage super da.

    Herren IV

    Kreisliga Platz 2 - 18:4 Punkte

    Unsere Vierte ist wohl die Überraschung der Hinrunde. Als Aufsteiger aus der Kreisklasse und mit beinahe unveränderter Aufstellung spielt sie ganz oben mit und hat sehr gute Chancen, am Ende der Saison mindestens an der Relegation zur Bezirksklasse teilzunehmen. Zu Beginn der Saison startete man mit zwei Unentschieden - eines davon gegen den Tabellenführer aus Grün-Weiß - noch etwas verhalten, allerdings folgte dann Sieg um Sieg. Drei Spieltage vor Schluss kam dann aber doch noch die erste Niederlage gegen Hövelhof, sodass man aktuell zwei Punkte Rückstand auf die Spitze hat. Patrick Brol mit 15:3 und Martin Pietrek mit 12:2 haben die Top-Bilanzen der Mannschaft.

    Herren V

    1. Kreisklasse 3 Platz 3 - 14:6 Punkte

    In der 1. Kreisklasse konnte TuRa V mit 14:6 Punkten eine super Hinrunde hinlegen, welche allerdings am Ende nicht mit einem Platz in der Aufstiegsrunde zur Kreisliga belohnt wurde. Die Mannschaften aus Geseke und Bad Wünnenberg waren leider einen Tick zu stark, sodass in der Rückrunde "nur" die etwas bedeutungslose Platzierungsrunde der 1. Kreisklasse heraussprang. In dieser Staffel steigt keiner auf, aber auch keiner ab, sodass hier besonders der sportliche Ehrgeiz gefragt ist um die Saison mit einer guten Platzierung zu beenden. In der Hinrunde spielten vor allem Marcel Nachtigall (12:7), Sven Schulz (14:5) und Michael Schäfer (11:3) nennenswerte Einzelbilanzen.

    Herren VI

    1. Kreisklasse 1 Platz 6 - 5:15 Punkte

    Wie auch die Fünfte spielt die Sechste in der 1. Kreisklasse. Leider steht man mit 5:15 Punkten nur auf dem letzten Tabellenplatz der Staffel. Die Hinrunde verlief aufgrund von Verletzungen und Ersatzgestellung etwas schleppend an, sodass die Mannschaft nicht wirklich in einen Rhtymus kam und zu oft dem Gegner gratulieren musste. In der Rückrunde muss man nun gegen die Letztplatzierten der Parallelstaffeln gegen den Abstieg spielen. Einzig Sebastian Korf konnte mit 10:6 eine positive Einzelbilanz auflegen. In den Doppeln konnten immerhin Mersch/Schäfergockel (8:5) und Korf/Spillmann (5:1) überzeugen.

    Herren VII

    2. Kreisklasse 6er Platz 10 - 8:16 Punkte

    In der 6er-Mannschafts-Staffel der 2. Kreisklasse spielt TuRa VII eine letzten Endes auch etwas durchwachsene Serie. Durch zwei Niederlagen spät in der Serie rutschte man noch etwas in der Tabelle ab und konnte in der Hinrunde nur vier Mal gewinnen. Um einen Abstieg muss man sich dennoch kaum Sorgen machen, wenn man auch in der Rückrunde seine Spiele gewinnt. Zudem ist noch nicht klar, welche Auf und Abstiegsregelung in der 2. Kreisklasse der 6er Mannschaften gelten wird, da in der 3. Kreisklasse ja in 4er Teams gespielt wird. Unsere Siebte schaffte es tatsächlich von den 19 gemeldeten Spielern insgesamt 14 einzusetzen, sodass auch hier beinahe alle Akteure sowohl ihren Einsatz an der Platte als auch nach den Spielen bei Mettbröchten und Pils zeigten.

    Jungen

    Jungen NRW-Liga Platz 3 - 13:5 Punkte

    Unsere 1. Jungen spielte in ihrer ersten NRW-Liga Saison überhaupt eine durchweg gute Hinrunde. Zu Beginn der Serie wurden mehrere Spiele über die volle Distanz mit 8:6 gewonnen, zum Ende hin kamen drei Unentschieden und eine Niederlage hinzu. Somit hat man aktuell einen Punkt Rückstand auf Platz 2, welcher die Qualifikation zur Endrunde der NRW-Ligisten berechtigen würde. Die besten Bilanzen der Hinrunde spielten Timo Wagner mit 17:8 und Max Ignatik mit 15:9 im oberen Paarkreuz.

  • Die Siebte steigt auf - Wieder dreimal TuRa in der 1. Kreisklasse

    Da der Kreis Paderborn in der kommenden Saison die 6er Mannschafts-Staffel der 2. Kreisklasse auflöst, hat TuRa VII die sich bietende Gelegenheit ergriffen und ist in die 1. Kreisklasse aufgestiegen. Herzlichen Glückwunsch!

    Damit startet die TuRa in der Saison 2020/21 in folgenden Ligen:

    • NRW-Liga - TuRa I
    • Landesliga - TuRa II
    • Bezirksliga - TuRa III
    • Bezirksklasse - TuRa IV
    • 1. Kreisklasse - TuRa V - VII

    Wir freuen uns schon auf die nächste Saison und können es gar nicht abwarten, bis die Hallen wieder öffnen. Bis dahin Gut Schlag und bleibt gesund!

  • Dieses Wochenende startet die Saison 2020/21

    Morgen startet die Saison 2020/21 auf Kreisebene. Unsere Fünfte empfängt Hövelhof II und unsere Siebte spielt gegen Heide II.

    Dabei muss sich auf einige Änderungen im Spielbetrieb eingestellt werden. Neben den bereits größtenteils aus dem Training bekannten und erprobten Hygiene- und Abstandsregeln gibt es auch Änderungen seitens des WTTV: Es wird mindestens die ganze Hinserie über kein Doppel geben, dafür werden alle 12 Einzel ausgespielt. Grund für diese Entscheidung ist, dass Tischtennis durch das Doppelspielen als Kontaktsportart eingestuft wird und somit strengere Auflagen seitens der Städte und Gemeinden zu erfüllen hat.

  • Erste verliert knapp - Zweite siegt gegen den Tabellenführer

    Am letzten Spieltag vor den Herbstferien musste unsere Erste wieder eine knappe Niederlage einstecken: 5:7 hieß es am Ende in Münster. Benedikt Lüke konnte verletzt wieder nur beide Spiel abschenken und die Mitte mit Ahlemeyer und Hoffmeister spielte sehr stark wieder 4:0. Leider reichte es nach dem zwischenzeitlichen 5:5 nicht zum Punktgewinn.
     
    In der Landesliga gewann TuRa II gegen den Tabellenführer aus Hamm mit 8:4 etwas überraschend. So ist man nach der Derby-Niederlage der Vorwoche wieder auf Spur. Man klettert auf Rang 5 in der Tabelle.
     
    Bereits am Freitag musste unsere Vierte in der Bezirksklasse bei letztlich zu starken Ettelnern eine 8:4 Niederlage einstecken. In der Tabelle rutscht man mit 5:7 Punkten auf Platz 8 ab.
     
    Unsere Siebte hat die Vorlage von TuRa V (12:0 gegen Bentfeld am Dienstag, man bleibt Tabellenführer) und VI (7:5 gegen Wünnenberg am Donnerstag) genutzt und mit einem 9:3 Heimsieg gegen Boke den dritten Sieg in der 1. Kreisklasse dieses Woche abgeliefert. Mit 6:10 Punkten ist man Tabellenzehnter.
     
     
  • Geglückter Saisonauftakt: Zwei Siege in der 1. Kreisklasse

    Unsere Fünfte und Siebte haben ihr erstes Saisonspiel jeweils gewonnen. Die Fünfte gewann souverän mit 8:4 gegen Hövelhof II. Dass beide Einzel, welche nach dem schon entscheidenden 7:3 Zwischenstand noch ausgespielt werden mussten, bis in den fünften Satz gingen, zeigte, dass in jedem Spiel bis zum letzten Punkt um den Sieg gekämpft wird. Comebacker Pascal Schulz an Brett 1 holte zwei Siege.

    Enger ging es parallel bei der Siebten gegen Heide II zu. Bis zum letzten Einzel von Klaus Freitag war noch alles offen. Beim Stand von 6:5 ging Hirsch an die Platte und holte mit einem 12:10 im fünften Satz den Siegpunkt zum 7:5!

  • Kreisklasse: Sechste und Siebte starten erfolgreich in die neue Saison

    Unsere sechste und siebte Herren sind erfolgreich in die neue Saison gestartet. TuRa VI gewann zum Auftakt in der 1. Kreisklasse mit 9:7gegen die dritte Mannschaft aus Alfen. Für die siebte Herren zeigte sich, dass der freiwillige Abstieg in die 2. Kreisklasse keine schlechte Idee war. Sie gewann ihr erstes Saisonspiel souverän mit 9:2 gegen die zweite Mannschaft aus Ostenland.

    Da in dieser Saison nur 17 Mannschaften für die 1. Kreisklasse gemeldet haben, hat sich der Kreis entschieden, drei kleinere Staffeln zu bilden. In diesen treten die Mannschaften bereits vor Weihnachten je zweimal gegeneinander an. Im neuen Jahr werden die drei Staffeln dann neu eingeteilt. In einer Staffel wird um den Aufstieg in die Kreisliga gespielt, in einer um den Abstieg in die 2. Kreisklasse und in der verbleibenden Staffel werden die Mittelfeld Platzierungen ausgespielt.

    Die Sechste wird versuchen in ihrer Staffel der 1. Kreisklasse zur Hinrunde einen der mittleren Tabellenplätze zu belegen, sodass sie in der Rückrunde nicht in die "Abstiegsstaffel" rutscht.

     

  • Kreisliga: TuRa IV verliert im Spitzenspiel

    Im Spitzenspiel gegen Grün-Weiß Paderborn hat unserer Vierte zum Auftakt der Rückrunde leider mit 9:4 den Kürzeren gezogen. Ohne Martin Pietrek und Patrick Brol konnten nur zwei Doppel und zwei Einzel gewonnen werden. Die Paderborner ziehen damit in der Tabelle auf 6 Punkte Vorsprung davon, für unsere Vierte ist damit die Verteidigung von Platz 2 das Ziel der Rückrunde.

    In der 1. Kreisklasse ist unsere Fünfte wegen des Rückzugs der Mannschaft aus Borchen zur Rückrunde doch in der Aufstiegsstaffel gelandet. Dort warten nun die stärksten Mannschaft der Kreisklasse. Im ersten Spiel setzte es auch gleich eine 9:1 Niederlage in Etteln.

    Auch TuRa VI profitierte vom Rückzug Borchens. Sie spielt in der Platzierungsstaffel frei von Abstiegssorgen und fuhr am Freitag mit 9:3 gegen Heide II erst den dritten Sieg in dieser Saison ein. 

  • Kreisliga: Unsere Vierte weiter oben dran

    Unsere vierte Mannschaft spielt als Aufsteiger in der Kreisliga weiter oben mit. Die Nachholspiele in den Herbstferien gewann man mit 9:2 gegen Salzkotten und mit 9:4 gegen Herbram. Auch das aktuelle Spiel konnte auswärts beim Tabellendritten aus Sande überzeugend mit 9:3 gewonnen werden.


    TuRa IV ist als Aufsteiger aktuell Zweiter in der Kreisliga. Zudem stellt man die im Schnitt jüngste Herren-Mannschaft der TuRa.
    Von links: Martin Pietrek, Daniel Perniok, Jonas Lohmann, Patrick Brol, Minh Nguyen, Tim Niewiarra

    Weiterhin ungeschlagen mit 12:2 Zählern ist man punktgleich mit dem Tabellenführer aus Grün-Weiß auf Platz 2 der Tabelle zu finden. Für den Rest der Hinrunde warten mit Geseke und Alfen aber noch der aktuelle Tabellenvierte und Tabellendritte auf die Vierte. Zudem spielt man noch gegen Hövelhof und Heide Paderborn. 

  • Max Schwerdt holt Herren A-Kreismeistertitel nach Elsen

    Bei den Kreismeisterschaften 2019 hat sich die TuRa wie auch in den letzen Jahren in starker Form präsentiert. Insgesamt zehn Titel und elf weitere Podestplatzierungen gingen an die TuRa nach Elsen.

    In der A-Klasse konnte sich Max Schwerdt vor Christopher Lüke durchsetzen und erstmals seit 2014 den Titel wieder nach Elsen holen. Die beiden Verbandsliga-Spieler sicherten sich auch den Titel im Doppel.


    Kreismeister 2019: Max Schwerdt (Mitte) vor Christopher Lüke (rechts) und Tobias Huber, TTC Bad Lippspringe (links). Foto (c) TT Kreis Paderborn

    Bei den Herren B gewann Timo Wagner, welcher bei den Herren für Bad Lippspringe und bei den Jungen für die TuRa aufschlägt. Den dritten Platz sicherte sich dort Norbert Meyer.

    In der Herren C-Konkurrenz konnte Daniel Perniok den Titel im Einzel gewinnen. Zusammen mit Patrick Brol schaffte er zudem die Titelverteidigung im Doppel.

    Martin Spillmann und Thomas Heinemann zeigten in der Herren D-Klasse ebenfalls ihre Doppel-Qualitäten und konnten den ersten Platz belegen. Martin Spillmann erreichte im Einzel außerdem den dritten Platz.

    In den Nachwuchsklassen war die TuRa ebenfalls erfolgreich. Linus Koch gewann bei den Jungen vor Tim Niewiarra und Finn Ewald. Linus und Tim gewannen auch zusammen im Doppel. Schüler A-Dritter wurde Ilja Solowtschuk. Ilja holte mit Leo Neuwald zudem den zweiten Platz im Doppel.

    Bei den Schülern B gewann Lars Heimann und Georg Ignatik wurde Dritter. Lars wurde im Doppel ebenfalls Erster, Georg wurde auch hier Dritter. In der Starter Klasse belegte Laurin Reker ebenfalls den dritten Platz. Zudem wurde noch ein zweiter Platz im Doppel bei den Startern erreicht.

    Herzlichen Glückwunsch an alle Sieger und Platzierte!

  • Max Schwerdt verteidigt Titel bei der Herren Kreisrangliste

    Bei der am Karnevalssamstag 2020 ausgetragenen Herren Kreisrangliste in Paderborn hat Max Schwerdt seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigt. Mit 6:0 Spielen blieb er ohne Niederlage. Den zweiten Platz belegte unser Spitzenspieler der 1. Jungen, Timo Wagner, mit 5:1 Spielen.

    Herzlichen Glückwunsch!

  • Spielpläne für Saison 2020/21 veröffentlicht

    Die Spielpläne für die kommende Saison sind seit Kurzem veröffentlicht, ein Ende der spielfreien Zeit ist absehbar! In drei Wochen startet der Spielbetrieb auf Kreisebene wieder.

    Unsere Fünfte und Siebte starten am Freitag, den 21.8 mit Heimspielen gegen Hövelhof III bzw. Heide II in die neue Saison. Die Mannschaften auf Bezirks- und Verbandsebene greifen eine Woche später ins Geschehen ein.

    Auf welche Corona-bedingten Einschränkungen sich für die Meisterschaftsspiele eingestellt werden muss, ist noch nicht ganz klar. Der Spielbetrieb wird sich aber - wie aktuell auch der Trainingsbetrieb - den aktuell vorgeschriebenen Hygiene- und Abstandsregeln unterwerfen müssen.

    Alle Termine unserer Mannschaften findet ihr unter dem Menüpunkt Kalenderauf der linken Seite.

  • Starke Woche für die TuRa - Insgesamt fünf Siege für Elsen

    Die vergangene Spielwoche verlief sehr gut für die TuRa. In insgesamt fünf von sechs Partien mit Elsener Beteiligung konnte sich am Ende die TuRa als Sieger feiern. 

    Den Anfang machte unsere Vierte in der Kreisliga am Mittwoch. Sie siegte in Wewer nach holprigem Start mit 9:6. Sie festigt Platz zwei in der Tabelle mit vier Punkten Rückstand auf Grün-Weiß 

    Am Donnerstag musste sich TuRa VI leider in Neuenbeken mit 9:4 geschlagen geben. Der Freitag verlief dann nach Maß: TuRa III siegte mit 9:3 gegen Etteln und bleibt Tabellenführer in der Bezirksklasse. Außerdem gewann die Fünfte 9:6 gegen Geseke III und die Siebte mit 9:7 gegen Bentfeld II.

    In der Verbandsliga gab sich unsere Erste am Samstag ebenfalls keine Blöße. Sie gewann überzeugend mit 9:3 gegen Bad Oeynhausen und wahrt die weiße Weste: 26:0 Punkte und Platz 1 in der Tabelle heißt es nach diesem Spieltag. 

  • TuRa Elsen II bleibt Landesligist

    Nach der Beiratssitzung des WTTV am heutigen Tage ist klar, dass unsere Zweite auch in der kommenden Saison in der Landesliga aufschlagen kann. Der zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs belegte 8. Platz reicht zum Klassenerhalt.

    In der kommenden Saison 2020/21 - von welcher zum jetzigen Zeitpunkt aufgrund der Corona-Lage noch nicht sicher gesagt werden kann, ob sie pünktlich im September startet - wird die TuRa so gut wie lange nicht starten können:

    1. Herren - NRW-Liga
    2. Herren - Landesliga
    3. Herren - Bezirksliga
    4. Herren - Kreisliga oder sogar Bezirksklasse
    5. Herren - 1. Kreisklasse
    6. Herren - 1. Kreisklasse
    7. Herren - 2. Kreisklasse

    Ob unsere Vierte in die Bezirksklasse aufsteigt, entscheiden aktuell noch der Bezirk OWL und anschließend der Kreis Paderborn. Wir informieren hier sobald es Neuigkeiten gibt.

  • TuRa Elsen IV steigt in die Bezirksklasse 2020/21 auf

    Unsere Vierte hat mit ihrem Platz 2 in der Kreisliga den direkten Aufsteig in die Bezirksklasse 2020/21 geschafft! Sie profitiert davon, dass aufgrund des Saisonabbruchs keine Relegation stattfindet und alle Kreisligazweiten aus dem Bezirk OWL in die Bezirksklasse aufrücken dürfen. Herzlichen Glückwunsch an unsere „jüngste“ Truppe!


    Schaffte den Durchmarsch von der 1. Kreisklasse in die Bezirksklasse: TuRa IV. v.l. Martin Pietrek, Daniel Perniok, Jonas Lohmann, Patrick Brol, Minh Nguyen, Tim Niewiarra. Es fehlt: Marcel Nachtigall. Das Bild ist vom Saisonbeginn im Herbst 2019


    Damit hat sich TuRa IV, nach dem Aufstieg in die Kreisliga letztes Jahr, dort nur eine Saison aufgehalten, ehe sie diese direkt wieder nach oben verlässt. In der Bezirksklasse füllt sie nun die Vakanz, welche unsere Dritte nach ihrem Aufstieg zur Bezirksliga dort hinterlässt.

    Dass unsere Vierte auf Bezirksebene spielt, hat es in der TuRa Historie ohnehin erst zweimal gegeben. 1994/95 und 1986/87 spielte sie je eine Saison über Kreisniveau. Für TuRa III ist die Bezirksliga übrigens ebenfalls etwas Besonderes: Nur Mitte der 90er spielte man von 1994 bis 1996 zwei Saisons in der höchsten Liga des Bezirks.

  • TuRa II verliert im Derby gegen TTC Paderborn

    Die Erste weiter mit weißer Weste. In der Verbandsliga hat unsere Erste gegen Bergheim einen starken 9:0 Auswärtserfolg feiern können und Platz 1 gefestigt.

    Die Zweite musste im Derby gegen Paderborn eine empfindliche 9:7 Heimniederlage hinnehmen und rutscht in der Tabelle etwas ab. Tobias Hessel musste seine Spiele leider krankheitsbedingt abschenken. 


    Unsere Zweite von links: Thomas Maiwald, Norbert Meyer, Rudi Lebedev, Christian Fleischer, Tobias Hessel, Jens Jürgens

    In der Bezirksklasse feierte TuRa III den ersten Saisonsieg. Gegen Schwalenberg stand es zum Schluss 9:2

    TuRa V hat in der 1. Kreisklasse 9:4 gegen Delbrück gewonnen. Die Sechste verlor zu Hause mit 9:5 gegen Heide II.

  • TuRa IV festigt Platz 2 in der Kreisliga

    Im Kreisligaduell Zweiter gegen Dritter hat unsere Vierte gegen Alfen II mit 9:3 die Oberhand behalten. Nun hat man in der Tabelle bereits fünf Punkte Vorsprung auf Alfen und gute Chancen zum Saisonende mindestens die Aufstiegsrelegation zum Bezirk zu erreichen.

    In der 1. Kreisklasse lief es diese Woche für unsere Fünfte und Sechste leider nicht so rund. TuRa V unterlag Geseke äußert knapp mit 9:7 und findet sich nun auf Platz 3 der Tabelle wieder. Für die Rückrunde "droht" nun die etwas bedeutungslose Platzierungsstaffel, in welcher es weder um Aufstieg noch um Abstieg geht.

    Für die Sechste wäre diese Staffel sehr willkommen, aber nach der letzten 9:7 Niederlage gegen Stukenbrock ist damit zu rechnen, dass man in der Abstiegsrunde landet. Aktuell ist man leider Letzter mit nur 2 Punkten.

    In der 2. Kreisklasse konnte auch TuRa VII diese Woche nicht gewinnen. Gegen Schloß Neuhaus IV verlor man mit 9:5. Die Siebte orientiert sich damit auch im letzten Tabellendrittel, allerdings ist noch nicht klar, ob es in der Staffel der 6er Mannschaften in der 2. Kreisklasse überhaupt einen Absteiger geben wird.

   
© TuRa Elsen 1894/1911 e. V.