Am letzten Spieltag vor den Herbstferien musste unsere Erste wieder eine knappe Niederlage einstecken: 5:7 hieß es am Ende in Münster. Benedikt Lüke konnte verletzt wieder nur beide Spiel abschenken und die Mitte mit Ahlemeyer und Hoffmeister spielte sehr stark wieder 4:0. Leider reichte es nach dem zwischenzeitlichen 5:5 nicht zum Punktgewinn.
 
In der Landesliga gewann TuRa II gegen den Tabellenführer aus Hamm mit 8:4 etwas überraschend. So ist man nach der Derby-Niederlage der Vorwoche wieder auf Spur. Man klettert auf Rang 5 in der Tabelle.
 
Bereits am Freitag musste unsere Vierte in der Bezirksklasse bei letztlich zu starken Ettelnern eine 8:4 Niederlage einstecken. In der Tabelle rutscht man mit 5:7 Punkten auf Platz 8 ab.
 
Unsere Siebte hat die Vorlage von TuRa V (12:0 gegen Bentfeld am Dienstag, man bleibt Tabellenführer) und VI (7:5 gegen Wünnenberg am Donnerstag) genutzt und mit einem 9:3 Heimsieg gegen Boke den dritten Sieg in der 1. Kreisklasse dieses Woche abgeliefert. Mit 6:10 Punkten ist man Tabellenzehnter.
 
 

In der 1. Kreisklasse bleibt die Fünfte Tabellenführer mit 8:2 Punkten. Sie gewann am Freitag in Benhausen mit 8:4. In der gleichen Staffel verlor TuRa VII 9:3 gegen Delbrück und hat nun Platz 10 in der Tabelle inne.

In der anderen Staffel der 1. Kreisklasse spielte die Sechste 6:6 gegen Neuhaus, wobei jeder Spieler genau einen Punkt beisteuerte.

Am Montagabend hat unsere Fünfte der Siebten keine Chance gelassen. 12:0 lautete am Ende das Ergebnis, mit welchem TuRa V die Tabellenführung in der 1. Kreisklasse verteidigen wird. Die Siebte verharrt auf Platz 10.

Die Liga verspricht spannend zu werden, da es bereits nach drei Spieltagen keine Mannschaft ohne Niederlage mehr gibt (außer Bad Wünnenberg, welche erst ein Spiel absolvierten). Die Fünfte verlor vergangenen Freitag mit 5:7 gegen Delbrück und führt die Tabelle nun mit 6:2 Punkten an. Die Siebte hat mit 2:6 Punkten bereits drei Niederlagen und orientiert sich, wie zu erwarten, am unteren Tabellenrand.

In der 1. Kreisklasse sind diesen Freitag wieder die beiden Mannschaften aus Staffel 1 aktiv. Unsere Fünfte und Siebte bestreiten ihre Heimspiele gegen Delbrück bzw. Grün-Weiß III.

Dabei will vor allem TuRa V, welche mit zwei Saisonsiegen und 17:5 Punkten an der Tabellenspitze steht, ungeschlagen bleiben. Würde man zudem auch das Duell gegen TuRa VII, welches für kommenden Montag angesetzt ist, gewinnen, so hätte man mit vier Siegen in Folge einen sehr erfolgreichen Saisonstart hingelegt. Dies will unsere Siebte natürlich verhindern und setzt dabei auf die besondere Dynamik, welche ein solches vereinsinternes Meisterschaftsspiel entwicklen kann.

In der Parallelstaffel hat unsere Sechste bis zum 18. September spielfrei. Sie gewann letzte Woche ihr Auftaktspiel gegen Heide III souverän mit 9:3. 

Unsere Fünfte und Siebte haben ihr erstes Saisonspiel jeweils gewonnen. Die Fünfte gewann souverän mit 8:4 gegen Hövelhof II. Dass beide Einzel, welche nach dem schon entscheidenden 7:3 Zwischenstand noch ausgespielt werden mussten, bis in den fünften Satz gingen, zeigte, dass in jedem Spiel bis zum letzten Punkt um den Sieg gekämpft wird. Comebacker Pascal Schulz an Brett 1 holte zwei Siege.

Enger ging es parallel bei der Siebten gegen Heide II zu. Bis zum letzten Einzel von Klaus Freitag war noch alles offen. Beim Stand von 6:5 ging Hirsch an die Platte und holte mit einem 12:10 im fünften Satz den Siegpunkt zum 7:5!

   

Corona-Informationen  

Die Saison ist nach dem Beschluss des WTTV bis zum 31.12.2020 unterbrochen.
Sie wird in der Rückrunde mit den Begegnungen fortgesetzt, zu denen in der Hinrunde noch kein Hinspiel stattgefunden hat.

Aufgrund des Coronavirus (COVID-19) ist das Training vom 02.11 bis zum 30.11 ausgesetzt.

 

   

Unterstützer  

Bremer

Dr. Dicht

Zahnarzt Reinstädler

   
© TuRa Elsen 1894/1911 e. V.